Wegweiser Verhütung
Pille und Kondom - die beliebtesten Verhütungsmethoden

Verhütungsmethoden - gewusst wie!

Um nicht ungewollt schwanger zu werden, muss man Verhüten - das ist klar. Unklar jedoch ist, welche Verhütungsmethode man dabei wählen soll und welche zu einem persönlich am besten passt. Auf dieser Seite präsentieren wir Dir alle derzeitigen Verhütungsmethoden - egal ob Kondom, Pille, Diaphragma oder Gel und Schaum. Lass Dir beim Lesen Zeit und informiere Dich eingehend über alle Methoden!

Und auch als Mann bist Du hier richtig - denn Verhütung ist nicht nur Frauensache!

Fakt ist, dass es derzeit viel mehr Verhütungsmethoden für die Frau gibt als für den Mann. Das bedeutet aber nicht, dass sich der Mann aus dieser Sache komplett raushalten soll - im Gegenteil! Klärt lieber vorher ab, wer von beiden Verhüten soll und natürlich auch mit welchen Mitteln. Natürlich können auch beide verhüten - die Frau zum Beispiel mit der Antibabypille und der Mann mit einem Kondom - somit schwächt ihr das Risiko einer Schwangerschaft ab!

Krankheiten und Risiken

Wenn man vom Verhüten spricht, heißt das nicht nur das Abwenden einer Schwangerschaft - auch die Übertragung von Krankheiten (AIDS, Geschlechtskrankheiten,...) spielt beim Geschlechtsverkehr eine erhebliche Rolle. Grade HIV (der Virus, der beim Ausbrechen die Krankheit AIDS auslöst) ist leider noch eine sehr verbreitete und immer noch unheilbare Krankheit. Es gibt zwar derzeit viele Möglichkeiten diese zu unterdrücken - aber nicht zu heilen. Auch darüber haben wir Dir einiges zusammengestellt - zum Beispiel welche Verhütungsmethode auch dieses Risiko verringert und welche nicht.

Pille, Kondom, Gel, ...

Hauptsächlich unterscheidet man zwischen hormonellen, chemischen, mechanischen, operativen und natürlichen Verhütungsmethoden. Alle schützen zwar vor Schwangerschaft, wenige jedoch vor der Übertragung von Krankheiten. Welche das sind, kannst du auf verhuetungsmethoden.info erfahren.
Die Bemessungsgrundlage der Verhütungsmethoden ist übrigens der sogenannte Pearl-Index, dieser gibt an, wie hoch das Risiko einer Schwangerschaft ist, trotz der Anwendung einer bestimmten Verhütungsmethode.

Menstruation, Periode, Regel, Tage ...

Das Wort Menstruation kommt von monatlich und bezeichnet die periodisch wiederkehrende Blutung aus der Gebärmutter der Frau. Sie setzt mit ca. 12,5 Jahren ein und mit ca. 45 Jahren aus (Beginn der Wechseljahre). Viele Frauen haben während ihrer Periode große Schmerzen - mit der Antibabypille jedoch kann man diese deutlich abschwächen aber auch koordinieren. Hilfreich um den Monatszyklus im Auge zu behalten ist mit Sicherheit ein Menstruationskalender, den wir Dir gerne per Download zu Verfügung stellen! Weitere Informationen über die "Regel" sowie den Download des Kalenders findest Du hier.

Wir wünschen Dir viel Spaß auf unserem Info-Portal!