Frau & Mann müssen sich einig sein, wenn es um das Thema Verhütung geht

Operative Verhütungsmethoden bei dem Mann - Vasektomie

Eine weitere, definitive Verhütungsmethode ist die Vasektomie bei dem Mann. Auch hier muss die Entscheidung abgewägt werden - Männer, die eine Vasektomie in Anspruch genommen haben, waren meist schon seit längerer Zeit verheiratet und hegten (gemeinsam mit der Frau) keinen (weiteren) Kinderwunsch.
Genauso wie bei der operativen Verhütungsmethode der Frau, werden die Kosten der Operation nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen und müssen privat finanziert werden. Im Durchschnitt liegen die Kosten bei ca. 500 Euro.

Verglichen mit der Sterilisation (bei der Frau) ist eine Vasektomie leichter und somit schneller durchführbar - außerdem birgt sie wenige, mögliche Komplikationen.

 

Vasektomie - Vorgehensweise und Wirkung

Bei der Vasektomie werden die Samenleiter durchtrennt und somit wird der natürliche Weg der Spermien durchtrennt - somit können keine Spermien mehr ins Ejakulat gelangen. Alle anderen Funktionen bleiben erhalten - der Mann erfährt keine Veränderung sei es was das Lustempfinden betrifft oder die Menge & Konsitenz der Samenflüssigkeit.

Zurück zur Übersicht