Das Kondom - das beliebteste Verhütungsmittel für den Mann

Mechanische Verhütungsmethoden

Bei den mechanischen Verhütungsmethoden handelt es sich um körperfremde Materialien, die vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide/Gebärmutter der Frau oder um den Penis des Mannes eingesetzt werden.

Körperfremde Verhütungsmittel

Mechanische Methoden der Empfängnisverhütung - auch Barriereverhütungsmethoden genannt - sind weit verbreitet und fast überall verfügbar. Die meisten dieser Methoden sind leicht anzuwenden und bedürfen keiner ständigen Überwachung oder Kontrolle. Manche Menschen empfinden die Präsenz eines körperfremden Gegenstands beim Geschlechtsverkehrs allerdings als störend und somit als lusthemmend. In seltenen Fällen kommt es zu allergischen Reaktionen bei bestimmten Materialien (z.B. Latexallergie).

 

Weitere Informationen über die einzelnen mechanischen Verhütungsmethoden findest Du hier: